オンライン状況
16 人のユーザが現在オンラインです。 (2 人のユーザが 新しい情報 を参照しています。)

登録ユーザ: 0
ゲスト: 16

もっと...
ログイン
ユーザ名:

パスワード:



パスワード紛失

(2)掲載依頼情報
(2)掲載依頼情報 : <九州大学大学院人文科学研究院>外国人教師の公募
投稿者 : hirokokitahara 投稿日時: 2018-07-10 09:19:24 (76 ヒット)

Stellenausschreibung

An der geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Kyushu in Fukuoka/Japan (http://www2.lit.kyushu-u.ac.jp/en/) ist ab April 2019 eine Stelle als Lektor/in im Bereich Germanistik zu besetzen.

Status:​Lektor/in

Vertragsdauer: ​ein Jahr, erneuerbar

Honorar: ​Die Vergütung beträgt etwa 4,5 bis 6 Millionen Yen (ca. 30.000 bis 40.000 Euro) pro Jahr vor Steuern, je nach Alter, Qualifikation und Erfahrung. Zum Teil werden auch Reise- und Umzugskosten von der Universität übernommen.

Aufgaben:​Sprach- und Landeskunde-Unterricht, Proseminar, Hauptseminar
(maximal 6 Stunden pro Woche; eine Unterrichtsstunde dauert 90 Minuten.)

Voraussetzungen: - Deutsch als Muttersprache
- Alter: unter fünfundvierzig Jahre (zum 1. April 2019)
- abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Germanistik (mindestens Magister oder M.A.)
- Weiterhin sollte der künftige Stelleninhaber Einsatzbereitschaft in Bezug auf die Ausbildung der Studenten, das Korrekturlesen der Arbeiten der Studenten sowie für weitere universitäre Tätigkeiten mitbringen. Wünschenswert ist ferner ein Verständnis für die Germanistik in Japan.

Unterlagen: ​- Lebenslauf mit Foto und eine Liste der wissenschaftlichen Veröffentlichungen (DIN A4)
​- Kopien von maximal 2 wissenschaftlichen Arbeiten
- schriftliche Beschreibung der persönlichen Forschungsinteressen (ca. zwei DIN A4 Seiten)

Bewerbungsfrist: 15. September 2018

Die Bewerbung ist zu richten an:
​Prof. Dr. Yasumasa Oguro,
​Faculty of Humanities, Kyushu University
​744 Motooka, Nishi-ku, Fukuoka JAPAN 819-0935
​(E-Mail: oguro[at-mark]lit.kyushu-u.ac.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass eingegangene Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt werden können.
Juli 2018
Dekan der geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Kyushu
Prof. Koji Saeki

印刷用ページ このニュースを友達に送る

Japanische Gesellschaft für Germanistik © 2005-2009