Japanische Gesellschaft für Germanistik
 
オンライン状況
9 人のユーザが現在オンラインです。 (1 人のユーザが archiv を参照しています。)

登録ユーザ: 0
ゲスト: 9

もっと...
ログイン
ユーザ名:

パスワード:



パスワード紛失

トップ  >  1999年  >  第5回教授法ゼミナールのお知らせ

第5回教授法ゼミナールのお知らせ

■ テ ー マ: Interkulturelles Lernen im Deutschunterricht
■ 招待講師: Prof. Dr. Bernd Mueller-Jacquier (Technische Universitaet Chemnitz)
■ 期日: 2000年3月27日(月)~31日(金)       
■ 場所: オリンピック記念青少年総合センター(東京・代々木)
● 参加費:30,000円
● 参加申し込み先:日本独文学会事務局

         〒113-8622 東京都文京区本郷 5-30-21 郁文堂気付

  葉書に次の事項をお書きの上、お申し込みください。
  1)氏名(ローマ字併記)
  2)住所、電話(及びある場合は)ファックス番号 
  3)所属と現職(常勤・非常勤・院生などの別)

● 申込締切:1999年 7月15日(木)
● 参加定員:45名 (原則として定員になり次第締め切らせていただきます。)

 

参加者発表募集:下記「参加者発表募集/Anmeldung zum Teilnehmerreferat」の要領で募集します。積極的にご応募ください。

問い合わせ先:教授法ゼミナール実行委員会 〒564-8680 吹田市山手町3-3-35                       関西大学文学部 外国語教育研究教室

 

■参加者発表募集/Anmeldung zum Teilnehmerreferat:             

Wenn Sie ein Referat, etwa 30 Min., halten moechten, schicken Sie uns bitte bei der Anmeldung ein Resuemee, eine DIN A-4 Seite, zu. Die Entscheidung ueber die Annahme des Referats trifft die Organisationskomitee. Bevorzugt werden Arbeiten, die die in der Themenbeschreibung genannten Fragen fokussieren.                         

 

**********************************

Themenbeschreibung des 5.Seminars fuer Deutsch als Fremdsprache

In Zusammenarbeit mit dem DAAD und dem Goethe-Institut findet dieses Seminar unter neuem Namen als Fortfuehrung der Veranstaltungsreihe "Didaktikseminar fuer japanische Germanisten" statt. Das Thema lautet:

INTERKULTURELLES LERNEN IM DEUTSCHUNTERRICHT

Mit diesem Rahmenthema wird der populaer gewordene Begriff des "Interkulturellen"im Kontext des Deutschlernens kritisch betrachtet. Mit Blick auf die provokativeAussage "Interkulturelles Lernen: Ein ueberflussiger Begriff(W.Edmondson/J.House, in: Zeitschrift fuer Fremdsprachenforschung 1998,9/2,S.161-188) werden neben der Diskussion um Hintergruende und Implikationen des Begriffs sowohl die Fragennach der Tragweite fuer den kulturspezifisch japanischen Lernkontext als auch nach Konzepten fuer die Unterrichtstaetigkeit im Mittelpunkt des Seminars stehen. Wenn "interkulturelles Lernen" nicht nur ein Modewort ist, sondern auch dazu dienen soll, Konzepte zum Lernen im Deutsch-als-Fremdsprache-Unterricht zu begruenden, muessen theoretische wie praktische Einsichten und Erfahrungen systematisiert, wissenschaftlich fundiert und als gemeinsames Fachwissen angenommen werden. Es muessen entsprechende Unterrichtskonzepte entwickelt werden. Auf dem Wege dahin findet eine Auseinandersetzung mit verschiedenen Disziplinen statt: Psychologie, Paedagogik, Sprach- und Kulturwissenschaften, Sozialwissen-schaften u.a. bieten verschiedene Perspektiven auf "interkulturelles Lernen". Auch hier vermittelt die umfangreiche Fachliteratur das Bild einer unscharfen Begrifflichkeit, die bei einer 」bersetzung ins Japanische sicherlich nicht an Schaerfe gewinnt. Moeglicherweise kann hier der Zugang ueber konkrete Fragestellungen unserer Forschungs- und Lehrtaetigkeit genutzt werden: Welche Lernziele werden mit "interkulturellem Lernen" verfolgt? In welcher Beziehung steht es zu "Landeskunde"? Welche Inhalte, welche Methoden, welche Unterrichtsverfahren, welche Lehrwerke bieten sich an? Welche Moeglichkeiten erschlieァen Methoden der "erlebten Landeskunde" oder Programme mit direktem Zielsprachkontakt in Ferienkursen?Welche Er-fahrungen liegen bereits unter dem neuen Ansatz fuer die fach- und berufsorientierte Fremdsprachenausbildung im akademischen Bereich vor?

Das skizzierte Seminarprogramm erfordert es, das Thema interdisziplinaer wie auchim interkulturellen Dialog anzugehen. In diesem Sinne sind alle sprach- und kulturwissenschaftlich Interessierten, Forschenden, Lehrtaetigen und kuenftige Lehr-taetigen fuer Deutsch als Fremdsprache zur Teilnahme eingeladen.

Bernd Mueller-Jacquier ist seit 1995 Professor fuer Interkulturelle Kommunikation an der Technischen Universitaet Chemnitz und Gruender des dortigen Fachgebiets "Weiterbildung und Internationale Kooperation". Mit zahlreichen Publikationen in deutscher, englischer und franzoesischer Sprache und mit Projektarbeiten auf internationaler Ebene traegt er maァgeblich zur Etablierung und Entwicklung inter-kultureller Forschung im Bereich Deutsch als Fremdsprache bei.

Publikationen in Auswahl: Konfrontative Semantik 1981(Hg.), Interkulturelle Wirtschaftskommunikation 1993(Hg.), Wortschatzarbeit und Bedeutungsvermittlung 1994, Sichtwechel Neu (Mitautor) 1995ff.u.a.m.

プリンタ用画面
友達に伝える
投票数:25 平均点:4.40
前
第27回語学ゼミナール報告
カテゴリートップ
1999年
次
第5回教授法ゼミナールのテーマについて(お知らせ)
Japanische Gesellschaft für Germanistik © 2005-2009